Dr. Markus Krzoska

Curriculum Vitae


Von 1. April bis 30. September 2011 Fellow am Imre Kertész Kolleg Jena. Seit 2008 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur für die Geschichte Ostmitteleuropas am Historischen Institut der Justus-Liebig-Universität Gießen. Zuvor war Markus Krzoska mehrere Jahre als Übersetzer aus dem Polnischen tätig. Zwischen 2002 und 2004 arbeitete er an diversen Forschungsprojekten in Lüneburg, Mainz und Trier. 2001 wurde Krzoska mit einer Arbeit zur polnischen Historiographiegeschichte an der FU Berlin promoviert (Prof. Zernack). 1996-1998 war er am Deutschen Polen-Institut in Darmstadt tätig. Er studierte Osteuropäische Geschichte, Politikwissenschaft und Mittlere und Neuere Geschichte in Mainz.


Forschungsprojekt am Kolleg


Während des Aufenthalts in Jena geht es um die Fertigstellung einer Monographie zur Geschichte Polens seit 1945. Dem Konzept der Reihe "Europäische Zeitgeschichte" folgend soll es nicht um eine chronologische Aneinanderreihung der wichtigsten Ereignisse und deren Kommentierung gehen, sondern um eine problemorientierte, mitunter auch gegen den Strich bürstende und in einen europäischen Kontext einordnende, essayartige, aber zugleich forschungsnahe Darstellung. Eine besondere Rolle wird dabei Aspekten der Migration und Mobilität sowie der Alltagsgeschichte zukommen.


Forschungsschwerpunkte


  • Zeitgeschichte Polens
  • Geschichte der altostdeutschen Gebiete, insbesondere Beziehungsgeschichte Großpolens im 19. und 20. Jahrhundert
  • Kleinstadtgeschichte der Habsburgermonarchie, insbesondere Böhmens
  • Historiographiegeschichte



Funktionen/Mitgliedschaften


  • Vorsitzender der Kommission für die Geschichte der Deutschen in Polen
  • Korrespondierendes Mitglied der Historischen Kommission für die böhmischen Länder
  • Begründer und Administrator der Internet-Mailingliste zur Geschichte Polens "Polhist"
  • Mitglied im Verband der Osteuropahistorikerinnen und - historiker
  • Mitglied in der Gesellschaft für Stadtgeschichte und Urbanisierungsforschung
  • Mitglied der Deutsch-Polnischen Gesellschaft - Bundesverband
  • Mitglied des Vereins für Geschichte Schlesiens e.V. (seit 1996)