Kolloquium

Datum: 5. Dezember 2016
Zeit: 11 Uhr - 13 Uhr c.t.
Ort: Am Planetarium 7, Seminarraum


Jochen Boehler/Immo Rebitschek: The Waffen-SS. A European History
 

Weitere Termine finden Sie in der Rubrik Kolloquium.

The Kolleg is delighted to congratulate Péter Apor and James Mark on the Mark Pittaway Best Article Prize for their paper: Socialism Goes Global: Decolonization and the Making of a New Culture of Internationalism in Socialist Hungary, 1956-1989, published in the Journal of Modern History in the prior year to the award.

Our best congratulations go also to Ferenc Laczó. His article The Foundational Dilemmas of Jenő Lévai. On the Birth of Hungarian Holocaust Historiography in the 1940s published in Holocaust Studies in December 2015, received the honorable mention.

The articles are available here: 

Socialism Goes Global: Decolonization and the Making of a New Culture of Internationalism in Socialist Hungary, 1956-1989

The Foundational Dilemmas of Jenő Lévai. On the Birth of Hungarian Holocaust Historiography in the 1940s

New Publication: The Holocaust in Croatia

© University of Pittsburgh Press

Ivo Goldstein and Slavko Goldstein

University of Pittsburgh Press, 2016

The Holocaust in Croatia recounts the history of the Croatian Jewish community during the Second World War, with a focus on the city of Zagreb. Ivo and Slavko Goldstein have grounded their study in extensive research in recently opened archives, additionally aided by the memories of survivors to supplement and enrich the interpretation of documents. The authors’ accessible narrative, here available in English for the first time, has been praised for its objectivity (including rare humane acts by those who helped to save Jews) and is complemented by a large bibliography offering an outstanding referential source to archival materials. As such, The Holocaust in Croatia stands as the definitive account of the Jews in Croatia, up to and including the criminal acts perpetrated by the pro-Nazi Ustasha regime, and adds significantly to our knowledge of the Holocaust.

Further information can be found in the section Publications of Fellows

Neuerscheinung: 1956: Eine (etwas) andere Perspektive

Hrsg. Jerzy Kochanowski und Joachim von Puttkamer

1956 begann eine neue Epoche. Europa verabschiedete sich definitiv vom Zweiten Weltkrieg. Im Westen begann ein wirtschaftlicher Aufschwung, der im Osten aufmerkasam beobachtet wurde. Politisch mochten die sozialistischen Machthaber dem Westen zwar nicht folgen, die Bevölkerung aber ließ sich vom neuen Lebensstil inspirieren, egal unter welchen Vorzeichen. Der Sozialismus wurde bunter, vor allem in Polen, vielfältiger, widersprüchlicher. Dieses Buch zeigt das deutlich.

Weitere Informationen finden Sie in der Rubrik Mitarbeiterpublikationen

New Publication: Shoah Sites in Poland

The Kolleg is delighted to announce the new publication edited by our colleagues Jörg Ganzenmüller and Raphael Utz: "Shoah Sites in Poland." Not only covering Treblinka, Chełmno nad Nerem, Bełżec, Sobibór, Majdanek, Płaszow and Auschwitz as sites of memory, the collection of essays by young historians from Jena features pieces on the uses of language and terminology to engage with the Shoah, the risks and benefits of displaying photographs in exhibitions, Israeli holocaust education study trips to Poland, the problem of preserving a measure of human dignity at mass killing sites and an empirical study on the impact of a visit to Auschwitz on a group of German high school students. Congratulations to the authors and editors!

Further information can be found in the section Research Fellow Publications

Neuerscheinung

Erich Honecker. Das Leben davor 1912-1945

Martin Sabrow

Verlag C.H.Beck oHG, München, 2016

Nichts verkörpert die DDR so sehr wie das maskenhafte Gesicht Erich Honeckers und dessen kommunistische Musterbiographie, die ihm der Parteiapparat maßschneiderte. Martin Sabrow zeigt auf der Grundlage zahlreicher unbekannter Quellen, welche überraschenden Brüche und Nebenwege das Leben des saarländischen Jungkommunisten prägten. Erich Honecker (1912 – 1994) war von frühester Kindheit an fest im kommunistischen Milieu des Saarlands verwurzelt, und doch war er als Teenager auch offen für neue Orientierung. Er fuhr nach Pommern, um Bauer zu werden, kehrte für eine Dachdeckerlehre in die Heimat zurück, studierte an der Parteihochschule in Moskau und ging 1933 in den Widerstand. Erstmals werden diese Stationen detailliert nachgezeichnet, und sie eröffnen überraschende Ausblicke, etwa auf Honeckers enges Verhältnis zu Herbert Wehner oder seine Beteiligung an einem Terroranschlag.

Weitere Informationen finden Sie in der Rubrik Publikationen der Fellows 
 

Neuerscheinung

© Verlag C.H.Beck oHG

Südosteuropa: Weltgeschichte einer Region

Marie-Janine Calic

Verlag C.H.Beck oHG, München, 2016

Der Balkan - das war von den europäischen Zentren aus betrachtet immer das Fremde, Exotische und Rückständige. Marie-Janine Calic schreibt die Geschichte Südosteuropas als Weltgeschichte und hinterfragt dabei die gängigen Stereotype über die Region. Die Bewohner Südosteuropas teilen viele gemeinsame Erfahrungen, und bis heute sind ihre Schicksale wechselseitig eng miteinander verknüpft. Eine gemeinsame Identität sucht man dennoch vergeblich. Stattdessen hat sich hier eine einzigartige Vielfalt herausgebildet, die sich nicht zuletzt überregionalen Bezügen verdankt. Werden und Wandel Südosteuropas von der Antike bis zur Gegenwart werden daher in diesem Buch nicht bloß aus der Region selbst erklärt, sondern aus einer globalgeschichtlichen Perspektive neu betrachtet. Dabei zeigt sich, dass der Austausch mit dem Rest der Welt eine viel größere Rolle gespielt hat, als es in den gängigen historischen Darstellungen zum Ausdruck kommt.

Weitere Informationen finden Sie in der Rubrik Publikationen der Fellows 

Neue Webseite des Forums Geschichtskulturen


Das Forum Geschichtskulturen hat seinen angestammten Platz auf der Webseite des Imre Kertész Kollegs verlassen. Es ist ab jetzt mit neuem Design und einer Reihe neuer Texte auf einer eigenständigen Webpräsenz zu finden.