Imre Kertész Kolleg Jena

Teaching

→ Programme Archive

Russlands alter ego? – Sibirien, 18.-20. Jahrhundert

Seminar Sommersemester 2019

Dozentin: PD Dr. Franziska Schedewie

Do. 12:00

11. April - 11. July 2019
Venue: Seminarraum HI, Fürstengrabe 13

Tutorium: Mi. 16:00 - 18:00, SR 276, Fürstengraben 1 (Christin Grubert)

Der Name Sibirien hat symbolische Wirkung. Er steht für naturräumlichen Reichtum, Goldgräberstimmung und wilde Freiheit. Mit ihm verbanden sich imperiale Visionen von wissenschaftlicher und ökonomischer Erschließung, aber grundlegend auch Vorstellungen von unmenschlichen Klimabedingungen, von Verbannung, Zwangsarbeit und einem „riesigen Gefängnis ohne Dach“.

Das Seminar befasst sich im jeweiligen Kontext der Epoche mit…

Die Sowjetunion als Vielvölkerreich und die Nachwirkungen

Vorlesung Sommersemester 2019

Dozentin: PD Dr. Franziska Schedewie

Mi. 14:00

10. April - 10. July 2019
Venue: Hörsaal 146, Fürstengraben 1

Nach der Revolution 1917 zerfiel das multinationale zarische Imperium. In der Sowjetunion wurde es wiederhergestellt – um sich nach siebzig Jahren erneut aufzulösen. Die Vorlesung behandelt, wie durch sowjetische Nationalitätenpolitik kommunistische, „rote Nationen” konstruiert und rekonstruiert werden sollten; wie die Bewohner der Teilrepubliken unter sowjetischer Herrschaft in den ersten Jahren nach der Revolution, unter Stalins Terror und in den nachfolgenden Jahrzehnten bis zur Perestrojka…

Im Schatten von Auschwitz? Die „Aktion Reinhard“ und die Shoah im besetzten Polen 1941–1943

Seminar Sommersemester 2019

Dozenten: Dr. Jochen Böhler, Dr. Raphael Utz

Di. 14:00

09. April - 09. July 2019
Venue: Seminarraum des Imre Kertész Kollegs Jena, Leutragraben 1, 14. OG

Im Winter 1941/ 42 beschloß die deutsche Regierung, die gesamte von ihr als jüdisch definierte Bevölkerung innerhalb ihres Machtbereichs zu töten. Dies betraf keineswegs nur die noch im Deutschen Reich verbliebene jüdische Bevölkerung, sondern Millionen von Menschen im von Deutschland besetzten Europa. Schwerpunkt des eigentlichen Mordgeschehens war das besetzte Polen, wo die deutschen Behörden in der Nähe der Ortschaften Belzec, Sobibór und Treblinka Massentötungsanlagen errichteten, die einzig…

Jugoslawien im Krieg: Staatszerfall, Massengewalt und Neuordnung in Südosteuropa (1991-1999)

Seminar Sommersemester 2019

Dozent: Dr. Immo Rebitschek

Di. 10:00

09. April - 09. July 2019
Venue: SR 165, Fürstengraben 1, UHG

Tutorium: Di. 16:00 - 18:00, SR 165, Fürstengraben 1 (Till Grossmann)

Der Zerfall Jugoslawiens bedeutete das gewaltsame Ende der Nachkriegsordnung in Südosteuropa. Der sozialistische Vielvölkerstaat zerbrach in einem Krieg zwischen den einstigen „Bruderrepubliken”, dessen Folgen noch heute auf der Balkanhalbinsel sichtbar sind. Zwischen 1991 und 1999 wurde Europa erstmals seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges wieder Zeuge von Kriegsverbrechen, kriegerischer Ethnopolitik, asymmetrischer und…