Dr. Srđan Milošević

Curriculum Vitae


Im Jahr 2016 wurde Srđan Milošević vom Historischen Institut der Universität Belgrad promoviert. Seit 2009 ist er wissenschaftliche Hilfskraft beziehungsweise wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Serbische Zeitgeschichte. 2007 schloss er, ebenfalls am Historischen Institut der Universität Belgrad, seinen MA in Geschichte ab.
Zurzeit arbeitet er an folgenden Projekten: "Transnational Resistance 1936-1948" [Transnationaler Widerstand 1936-1948], University of Oxford, (2015 - ), "L'héritage politique de la zadruga dans l'espace sud-slave" [Das politische Erbe der zadruga im südslawischen Raum], Paris, Sorbonne, (2015 - ); "New First World War Memories - 'Tectonics of Memory' in Europe" [Neue Erinnerungen an den Ersten Weltkrieg - Die "Tektonik" der Erinnerung], Universität Kopenhagen, (2015 - ); "Tradition and Transformation: Historical Heritage and National Identity in Serbia in the 20th Century" [Tradition und Transformation: Historisches Vermächtnis und Nationale Identität in Serbien im 20. Jahrhundert], Institut für Serbische Zeitgeschichte, Belgrad, (2011- )

Research project at the Kolleg


Am Kolleg werde ich an dem Projekt "Kriegsverbrecher oder Märtyrer? Geschichte, Erinnerungspolitik und Recht in Serbien und Kroatien während der letzten drei Jahrzehnte" arbeiten. Es ist Teil eines umfassenden Projekts, das den Prozess verschiedener Formen der Rehabilitation (öffentlich, juristisch, historiographisch usw.) der Personen untersuchen soll, die unmittelbar nach dem Zweiten Weltkrieg durch das neue kommunistische Regime wegen Kriegsverbrechen und Kollaboration mit den Besatzungsmächten während des Krieges (1941-1945) angeklagt worden sind. Es werden vor allem die Aspekte in den Blick genommen, die den aktuellen Stand der revisionistischen Narrative und Praktiken widerspiegeln, welche im Prozess des renovatio burgensis (Übergangs) nach dem Zusammenbruch des Sozialismus und der damit einhergehenden Abwendung seiner bevorzugten Paradigmen aktualisiert wurden. Der methodische Zugang dieser Arbeit vereint historiographische und rechtswissenschaftliche Forschungsmethoden sowie die Methoden der Gedächtnisgeschichte und wird auf diese Weise verschiedene Schichten dieses komplexen Themas und seiner dynamischen Durchdringung offenlegen.

Main areas of research

  • Geschichte Jugoslawiens
  • Historischer Revisionismus
  • Agrargeschichte und Geschichte der ländlichen Gebiete
  • Historische Anthropologie Rechtsgeschichte

 

Funktionen und Mitgliedschaften

  • 2013 -2015: Mitglied der Redaktionsleitung für die Herausgabe editierter historischer Quellen am Institut für Serbische Zeitgeschichte, Belgrad
  • 2016 - , Mitglied der Redaktionsleitung der Zeitschrift Tokovi istorije am Institut für Serbische Zeitgeschichte, Belgrad


Further information can be found here