Dr. Eva-Clarita Pettai

Curriculum Vitae


Eva-Clarita Pettai ist seit 2017 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Imre Kertész Kolleg und leitet hier, zusammen mit Juliane Tomann, den Projektbereich "Geschichte und Öffentlichkeit". Zwischen 2004 und 2016 war sie als Politikwissenschaftlerin an der Universität Tartu (Estland) in Forschung und Lehre tätig, unterbrochen nur von einem Jahr am Zentrum für Demokratieforschung (ZDEMO) der Leuphana Universität Lüneburg. Von 2001 bis 2003 war sie Projektmitarbeiterin für das History Network for Young Europeans (EUSTORY) der Körber-Stiftung in Hamburg, davor für kurze Zeit am Fachbereich Vergleichende Politikwissenschaft der Universität Potsdam. Pettai promovierte 2001 an der Freien Universität Berlin zum Thema 'Demokratisierung der Geschichte in Lettland' mit einem Stipendium des Evangelischen Studienwerks Villigst; ihren Magister in Osteuropastudien, osteuropäische Geschichte und Literatur erhielt sie 1996 ebenfalls von der FU Berlin. Vor und während ihres Studiums verbrachte sie wiederholt längere Studien- und Forschungszeiten in Moskau (1990) und Riga (1994, 1997-98).

Forschungs- und Publikationsprojekte am Kolleg

  • Chefredakteurin des Forums Geschichtskulturen
  • Forschung in den Bereichen Geschichte und Öffentlichkeit, Geschichtspolitik und historischer Dialog sowie Vergangenheitspolitik in den Staaten Ostmitteleuropas und des Baltikums

 

Forschungsschwerpunkte

  • Vergleichende Erinnerungs- und Geschichtspolitik
  • Postkommunistische Vergangenheitspolitik (Transitional justice)
  • Gedächtnis und Demokratie; Europäisches Gedächtnis
  • Baltische Geschichte und Geschichtsschreibung

Funktionen und Mitgliedschaften