Dr. Ana Kladnik

Curriculum Vitae


Vor ihrem Fellowship am Imre-Kertész-Kolleg Jena war Ana Kladnik am Zentrum für Zeithistorische Forschung, ZZF, in Potsdam beschäftigt. Bereits im Jahr 2015 war sie hier als DAAD-Leibniz-Fellow und wird nach ihrer Zeit in Jena auch ans ZZF zurückkehren, um an dem DFG-Projekt "Ehrenamtliche Arbeit in lokalen Gemeinden zwischen Staatssozialismus und liberalem Kapitalismus: Die Geschichte der Freiwilligen Feuerwehr in Deutschland und Ostmitteleuropa 1980-2000" zu arbeiten. 2010-2011 war sie Gastdozentin am European Union Center of Excellence an der University of Pittsburgh. Zwischen 2009-2016 leitete sie außerdem Seminare zur Südost- und Mitteleuropäischen Geschichte an der Karlsuniversität Prag sowie an den Universitäten Pittsburgh und Sarajevo. Im Jahr 2013 wurde sie von der Universität Ljubljana promoviert.


Forschungsprojekt am Kolleg


Während meines Aufenthalts am Imre-Kertész-Kolleg möchte ich meine Forschung zur vergleichenden soziokulturellen Geschichte des Ehrenamts im (post-)sozialistischen Europa während der letzten zwanzig Jahre des 20. Jahrhunderts fortführen. In diesem Zusammenhang werde ich die Freiwilligen Feuerwehren als ein typisches Beispiel für diese "alten" ehrenamtlichen Vereinigungen untersuchen, die in der Zeit vor dem Sozialismus entstanden sind und die, gemeinsam mit den "neuen" Nichtregierungsorganisationen, ein wichtiger Teil der zivilgesellschaftlichen Infrastruktur in den postsozialistischen Staaten geworden sind. Die Länder, mit denen ich mich vorrangig beschäftigen werde, also Jugoslawien beziehungsweise Serbien und Slowenien, bieten eine hohe Variation an Fallstudien im Hinblick auf die Bedeutung der Traditionen des Ehrenamts und die verschiedenen Wege des Übergangs zur Demokratie. Als übergeordnetes Ziel möchte das Projekt einen Beitrag zu den aktuellen Debatten zum langwierigen Prozess der Transformation in Mittel- und Südosteuropa leisten.


Forschungsschwerpunkte


  • Mittel- und südosteuropäische Geschichte des 20. Jahrhunderts
  • Geschichte des Sozialismus und Kommunismus, insbesondere Alltagsgeschichte 
  • Sozial- und Kulturgeschichte
  • Geschichte der Städte
  • Vergleichende Geschichte



Funktionen und Mitgliedschaften


  • Mitglied am Zentrum für die kulturelle und historische Erforschung des Sozialismus an der Juraj Dobrila Universität Pula
  • Mitglied der Gesellschaft für Slawistik, Osteuropa- und Eurasienstudien
  • Mitglied der Europäischen Gesellschaft für Urbane Geschichte