Dr. Gerd Koenen

Publikationen


Monographien


Gerd Koenen, Was war der Kommunismus? (Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 2010).

Gerd Koenen, Traumpfade der Weltrevolution. Das Guevara-Projekt (Köln: Kiepenheuer & Witsch, 2008).

Gerd Koenen, Der Russland-Komplex. Die Deutschen und der Osten 1900-1945 (München: C.H. Beck, 2005)

Gerd Koenen, Vesper, Ensslin, Baader. Urszenen des deutschen Terrorismus (Köln, Kiepenheuer & Witsch 2003).

Gerd Koenen, Das rote Jahrzehnt. Unsere kleine deutsche Kulturrevolution 1967-1977 (Köln: Kiepenheuer & Witsch 2001).

Gerd Koenen, Utopie der Säuberung. Was war der Kommunismus? (Berlin: Alexander Fest Verlag, 1998).

Gerd Koenen, Die Grossen Gesänge. Lenin - Stalin - Mao Tsetung. Führerkulte und Heldenmythen des 20. Jahrhunderts (Frankfurt/M., Eichborn 1991). (Zweite, überarbeitete und erweiterte Fassung der Erstausgabe von 1987)

Gerd Koenen, Freiheit, Unabhängigkeit und Brot. Zur Geschichte der Arbeiterbewegung in Polen (Frankfurt/M., Sendler 1981)  


Herausgeberschaften



Gerd Koenen / Lew Kopelew, eds., Deutschland und die russische Revolution 1917-1924, (= West-östliche Spiegelungen, Serie A, Bd. 5; München, Fink Verlag 1998).

Gerd Koenen / Karla Hielscher: Die schwarze Front. Der neue Antisemitismus in der Sowjetunion (Reinbek, Rowohlt 1991).

Gerd Koenen (u.a.), eds., Solidarność. Die polnische Gewerkschaft "Solidarität" in Dokumenten, Diskussionen u. Beiträgen (Köln, Bund Verlag 1983)


Aufsätze


Gerd Koenen, Merry Old Europe: Ein Blick zurück von China auf Europa. In: Stille Revolutionen. Die Neuformierung der Welt seit 1989, hrsg. von Gregor Thum u.a., Frankfurt, Campus Verlag 2013, S. 239-248)

Der Kommunismus in seinem Zeitalter. Versuch einer historischen Verortung. In: Osteuropa 63, No. 5-6, Mai-Juni 2013, S. 9-38

Der deutsch-russische Nexus (1917-1939) In: Zwischen (Sowjet-)Russland und Deutschland, ed. by Krzystof Ruchniewicz u. Marek Zybura, Osnabrück, Fibre Verlag 2012, S. 79-88

Artikel "Komintern". In: Enzyklopädie jüdischer Geschichte und Kultur, Vol. 3, ed. by Dan Diner, Stuttgart-Weimar, J.B. Metzler 2012 Mythen des 20. Jahrhunderts. In: Neuer Antisemitismus? Eine globale Debatte, ed. by Doron Rabinovici, Ulrich Speck und Natan Sznaider, Frankfurt, Suhrkamp 2004, S. 168-190


Rezensionen


Mirjam Zadoff, Der rote Hiob. Das Leben des Werner Scholem [The Red Hiob. The Life of Werner Scholem], München, Hanser 2014; und Ralf Hoffrogge, Werner Scholem. Eine politische Biographie (1895-1940) [Werner Scholem. A Political Biography], Konstanz, UVK 2014, in: Die Zeit, No. 53, 23. Dezember 2014

Robert Service, Trotzki. Eine Biographie, Berlin, Suhrkamp 2012, in: Die Zeit, Nº 29/2012

Jörg Baberowski, Verbrannte Erde. Stalins Herrschaft der Gewalt, München, C.H. Beck 2012. - Beitrag zur Debatte über das Buch (Titel: Weil es Stalin gefiel? Überlegungen zu Jörg Baberowskis Deutung des Stalinismus) in: Osteuropa 62, Vol. 4, Dezember 2012, S. 81-88

Stéphane Courtois, Hg.: Das Handbuch des Kommunismus. Geschichte, Ideen, Köpfe. Mit dem Kapitel "Kommunismus in Deutschland" von Klaus Schröder und Jochen Staadt. München, Zürich: Piper Verlag 2010; Archie Brown: Aufstieg und Fall des Kommunismus. Berlin: Propyläen Verlag 2009; David Priestland: Weltgeschichte des Kommunismus. Von der Französischen Revolution bis heute. München: Siedler Verlag 2009; in: Osteuropa 60, Vol. 9, 2010, S. 127-130

Bernhard H. Bayerlein: "Der Verräter, Stalin, bist Du!" Vom Ende der linken Solidarität 1939-1941. Mit einem Zeitzeugenbericht von Wolfgang Leonhard und einem Vorwort von Hermann Weber. Unter Mitarbeit von Natalja S. Lebedewa, Michail Narinski und Gleb Albert, Berlin, Aufbau Verlag 2008, in: Jahrbücher für Geschichte Osteuropas. Neue Folge, Bd. 59 (2011) H. 2, S. 308-309