Dr. Ferenc Laczó

Curriculum Vitae


Seit Oktober 2010 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Imre-Kertész-Kolleg „Europas Osten im 20. Jahrhundert“ an der Friedrich Schiller Universität Jena für den Projektbereich Intellektuelle Horizonte. 2004 – 2010 Promotion am Historischen Institut der Central European University Budapest bei Prof. Dr. Victor Karády mit einer Arbeit zum Thema „Between Assimilation and Catastrophe. Hungarian Jewish Intellectual Discourses in the Shadow of Nazism“ [Zwischen Assimilation und Katastrophe. Ungarisch-jüdische Intellektuellendiskurse im Schatten des Nationalsozialismus]. Von 2006 bis 2008 Mitarbeiter am Forschungsprojekt der Volkswagen Stiftung „Die Judenfrage im europäischen Vergleich. Gesellschaftliche Debatten über die Stellung der Juden im mittleren und östlichen Europa vom 18. Jahrhundert bis in die 1930er Jahre“. Ferenc Laczó absolvierte von 2003 bis 2004 den Master of Central European History an der Central European University in Budapest.


Forschungsprojekte


  • Projektbereich Intellektuelle Horizonte. Ostmitteleuropa im 20. Jahrhundert
  • Buchprojekt Hungarian Jews in the Age of Catastrophe. An Intellectual History, 1938-1948
  • Herausgeberschaft Catastrophe and Utopia. Central and Eastern Europan Jewish Intellectuals, 1933-1956
  • Interviewband Német múltfeldolgozás. Beszélgetések történészekkel a huszadik század kulcskérdéseiről
  • Intellektuellengeschichte des Liberalismus im postkommunistischen Ungarn: Agenda, Errungenschaften und Feinde des Liberalismus
  • Christlich-jüdische Beziehungen in Österreich und Ungarn in der Zwischenkriegszeit: Bereiche von Integration, gegenseitiger Wahrnehmung und einseitiger Verfolgung



Forschungsschwerpunkte


  • Geschichte der Juden Osteuropas und Geschichte jüdisch-christlicher Beziehungen
  • Ideengeschichte, insbesondere die Geschichte politischer Ideen und Diskurse
  • Geschichte des Kommunismus in Ostmitteleuropa, insbesondere von Dissidenten und Opposition
  • Geschichtsphilosophie



Funktionen/Mitgliedschaften


  • Mitglied International Network of Genocide Scholars, 2014 - 
  • Mitglied History of Concepts Group, 2013- 
  • Mitglied Hajnal István Kör, 2013-
  • Mitglied European Association of Jewish Studies, 2012- 
  • Herausgebender Redakteur der ECE´s Online Review Database, einer Website-Initiative des Wissenschaftsjournals East Central Europe http://www.ece.ceu.hu/?q=node (2006-2009).
  • Herausgeber von AnBlokk (2008 – 2009), www.anblokk.hu
  • Herausgeber von Sic Itur ad Astra: Fiatal Történészek Folyóirata, einer ungarischen Zeitschrift für Nachwuchs-Historiker (2006 - 2008), http://sicitur.blog.hu/
  • 2006 bis 2007 Mitglied des Sonderkollegs (szakkollégium) Erasmus Kollégium und der Forschungsgruppe Társadalmi Terek (Social Spaces) www.erasmuskollegium.hu