Dr. Tom Junes

Curriculum Vitae


Tom Junes ist promovierter Historiker und hat polnische Geschichte an der Catholic University of Leuven gelehrt. Als Postdoktorand erhielt er bereits Stipendien in Warschau, Wien, Budapest, Helsinki und Potsdam. Außerdem ist er Mitglied eines internationalen Forscherteams, welches an einem Projekt über Bürgerinitiativen und Bürgerproteste in Bulgarien, der Türkei und der Ukraine arbeitet.


Forschungsprojekt am Kolleg


In seinem Projekt am Kolleg beschäftigt Junes sich in einer vergleichenden Perspektive mit der Studentenpolitik in Polen und der Slowakei während des Kommunismus. Dabei liegt der Fokus insbesondere auf der diesbezüglichen Entwicklung in Krakau und Bratislava in der Zeit von 1956 bis 1989. Die Untersuchung geht sowohl auf die Gemeinsamkeiten als auch auf die Unterschiede im höheren Bildungsmilieu sowie auf die vom Regime geförderte Jugend und auf die studentischen Organisationen ein. Daran anknüpfend sollen die Parallelen und die Verbindungen zwischen der politischen Aktivität der beiden Studentenschaften während der Ereignisse von 1956, 1968 und 1989 untersucht werden. Die Analyse konzentriert sich auf die Ideen, die Handlungen, die Erscheinungsformen und die Entwicklung der zur damaligen Zeit in Krakau und Bratislava existierenden studentischen Milieus. Davon ausgehend wird die Untersuchung die generationelle Unterschiedlichkeit zwischen den aufeinander folgenden Gruppen von Studenten beurteilen, um auf diese Weise die politischen Studentengenerationen beider Länder zu identifizieren und die ihnen gemeinsamen Charakteristika herauszuarbeiten. 


Forschungsschwerpunkte


  • Osteuropäische Geschichte
  • Afrikanische Geschichte
  • Geschichte des Kalten Krieges
  • Geschichte der Studentenbewegungen



Positionen und Mitgliedschaften


  • Forscher (angebunden an die Human and Social Studies Foundation)
  • Mitglied des Beirates der ‘Studies in Political Transitions‘ (Hg. Peter Lang; Hg. der Reihe: Klaus Bachmann)
  • Mitglied der Polish Studies Association (PSA)