Prof. Dr. Miranda Jakiša

Publikationen


Monographien 


Bosnientexte. Ivo Andrić, Meša Selimović, Dževad Karahasan. In der Reihe: Slavische Literaturen. Texte und Abhandlungen. Herausgegeben von Wolf Schmid, Frankfurt a.M. 2009.

Herausgeberschaften


Partisans in Yugoslavia. Literature, Film and Visual Culture. Miranda Jakiša (Hg.). Transcript Verlag, Bielefeld 2013.

After The Wars. Narrations, Memories and Challenges of the Wars in Yugoslavia. (in Vorbereitung, gemeinsam mit Heike Karge)

Deutsche Beiträge zum 15. Internat. Slavistenkongress Minsk 2013. München, Berlin, Washington. Verlag Otto Sagner 2013. (gemeinsam mit Sebastian Kempgen/ Monika Wingender/ Norbert Franz)

Remembering War and Peace in Southeast Europe in the 20th Century. Split: Filozofska fakulteta 2013. (gemeinsam mit Aleksandar Jakir/Tanja Zimmermann)

Jugoslawien-Libanon. Verhandlungen von Zugehörigkeit in den Künsten fragmentierter Kulturen. Kadmos Berlin 2012. 
(gemeinsam mit Andreas Pflitsch)

Osteuropäische Lektüren II. Texte zum 8. Treffen des Jungen Forums Slavistische Literaturwissenschaft. Frankfurt a.M. 2009. (gemeinsam mit Thomas Skowronek)

Aufsätze


Kroatische Literatur heute: Realitätsbesessenheit und Protestkultur. In: OST-WEST Europäische Perspektiven. Jg. 3/2013. Schwerpunkt: Kroatien, S. 206-215.

Großes Kino der Subversion und Affirmation. Vom Schlagabtausch im Film der jugoslawischen 1960er. In: Jugoslawien in den 1960er Jahren: Auf dem Weg zu einem (a-)normalen Staat? Hannes Grandits/Holm Sundhaussen (Hg.), Wiesbaden 2013, S. 185-213.

Die stolze Scham der Hasanaginica. Unübersetzbarkeit und Universalpoesie in Goethes Klaggesang Von der edlen Frauen des Asan Aga (mit Christoph Deupmann). In: Annäherung - Anverwandlung - Aneignung. Goethes Übersetzungen in poetologischer und interkultureller Perspektive. Markus May/Evi Zemanek (Hg.), Würzburg 2013, S. 43-66.

Die Evidenz Srebrenicas: Oliver Frljićs Theatergericht in Kukavičluk. In: Evidenz und Zeugenschaft. Poetische und mediale Strategien im Umgang mit dem Unzugänglichen. Susi Frank/Schamma Schahadat (Hg.). Wiener Slawistischer Almanach Bd. 69. 2012, S. 115-133.

Ivana Sajkos Theater der Disjunktion(en). Rose is a rose is a rose is rose und Prizori s jabukom. In: Jugoslawien-Libanon. Verhandlungen von Zugehörigkeit in den Künsten fragmentierter Kulturen. Miranda Jakiša/Andreas Pflitsch (Hg.), kadmos Berlin 2012, S. 275-295.

Memory of a Past to Come - Yugoslavia's Partisan Film and the Fashioning of Space and Time. In: Balkan memories. Media Constructions of National and Transnational History. Tanja Zimmermann (Hg.), Bielefeld 2012, S. 111-120.

Der 'tellurische Charakter' des Partisanengenres: Jugoslavische Topo-Graphie in Film und Literatur. In: Topographien pluraler Kulturen. Europa vom Osten gesehen. Esther Kilchmann/Andreas Pflitsch/Franziska Thun-Hohenstein (Hg). Berlin 2011, S. 207-223.


Rezensionen


Daniel Šuber/Slobodan Karamanić (Hg.). Retracing Images. Visual Culture after Yugoslavia. 2012. In: Zeitschrift für Slavische Philologie 69,1. 2012/2013, S. 240-245.

Heike Karge. Steinerne Erinnerung - versteinerte Erinnerung? Kriegsgedenken in Jugoslawien (1947-1970). 2010. In: Südosteuropa-Mitteilungen. Jg. 51, 2/2011, S. 116.

Zoran Terzić. Kunst des Nationalismus. Kultur, Konflikt, (jugoslawischer) Zerfall. Berlin 2007. In: Rezensionsseite des Osteuropainstituts der FU Berlin. http://www.oei.fu-berlin.de/geschichte/soe/rezensionsseite/rezension58.html

Richard Swartz (Hg). Der andere nebenan. Anthologie aus dem Südosten Europas. Frankfurt a.M. 2007. In: novinki. Neuerscheinungen aus Ost-, Mittel- und Südosteuropa. http://www.novinki.de/html/gegengelesen/Rezension_Swartz.html
 
Die vollständigen Publikationen finden Sie unter: http://www.slawistik.hu-berlin.de/member/mjakisa/